Sebastian Wiese lädt ins „Bistro Royal“

Sebastian Wiese lädt ins „Bistro Royal“

Gourmets dürfen sich auf den September freuen, dann öffnet das „Bistro Royal“ im Amtshaus seine Pforten. Sebastian Wiese verwöhnt seine Gäste mit Spezialitäten der französischen Bistroküche wie „Rillette von Meeresfischen mit Rote Beete und Sauerteigbrot“ oder „Hirschrücken mit Mangold und Muskatkürbis.“ Seine Kreation „Pot au Feu von Kalbsfilet und „Boudin Noir“ mit Bohne, Birne und Speck“ darf als augenzwinkernder Verweis auf seine norddeutschen Wurzeln interpretiert werden – „Birnen, Bohnen und Speck“ ist in seiner Heimat Oldenburg ein traditionelles Gericht für die kühlere Jahreszeit.

Alle Speisen des „Bistro-Royal“ sind so konzipiert, dass sie sich wunderbar in das reguläre Menü im Amtshaus einfügen lassen. Doch das dürfte echten Fans der Bistro-Klassiker nicht genügen. Deshalb lassen sich die Entrées, Plats Principaux und Desserts zu wahlweise 3- oder 4-Gang-Menüs zusammenstellen. Bon Apétit.